Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

HEBAMME

TAINA PALOKANGAS-BÜSING

STEINBRUCHSTR. 15

30629 HANNOVER

Qualitätssiegel in der Hebammenarbeit

 

HEILPRAKTIKERIN FÜR PSYCHOTHERAPIE

- Systemische Beratung und Therapie (SG)

- Traumatherapie

Geburtsvorbereitung

Die Natürlichkeit der Geburt steht im Vordergrund.

Um dies zu unterstützen, beschäftigen wir uns mit der Vielfältigkeit des Geburtsablaufs, mit dem eigenen Körpergefühl, mit der Atmung, mit verschiedenen Möglichkeiten der natürlichen Geburtserleichterung. Hier ist das praktische Ausprobieren von großer Bedeutung.

 Als Methoden hat sowohl Frontalunterricht wie Gruppenarbeit seinen Platz. Angeleitete Übungen zur Imagination, Körperwahrnehmung, Atmung und Bewusstsein für die eigenen Bedürfnisse sollen die Frauen stärken und sie zum Ausprobieren -z. B. von verschiedenen Gebärpositionen- motivieren.

Der Kurs umfasst 14 h, die entweder in sieben Einheiten á zwei Stunden oder mit längeren Abschnitten mit Wochenende verbunden bzw. ganz auf einem Wochenende (Freitag - Sonntag oder Samstag/Sonntag) aufgeteilt sind.

 

Für Paare am Wochenende

Entweder Samstag und Sonntag jeweils 10 - 17 Uhr oder Freitag 17 - 20 Uhr, Samstag 10 - 18 und Sonntag 11- 15 Uhr.

In Form von Theorieeinheiten und Gesprächen sind weitere Themen die Schwangerschaft, geburtsrelevante anatomische Kenntnisse, Geburt und ihre Phasen, die Geburtsmodi, übliche Interventionen, häufige Komplikationen, Vermittlung von Partnerhilfen, medikamentöse Schmerzlinderung, das Wochenbett, die Bedürfnisse des Babys und der Eltern, das Stillen und die neue Rolle als Eltern.

Der Partner (oder eine andere Begleitperson) wird in die Abläufe aktiv mit einbezogen und ist die ganze Zeit dabei.

 

Geburtsvorbereitung für Eltern

Der Kurs ist in vier Einheiten á zwei Stunden für Frauen und eine Einheit von sechs Stunden am Samstag mit dem Partner aufgeteilt.

Besondere Bedeutung haben in diesem Kurs der neue Status der Geschwisterkinder sowie die veränderte Elternrolle von mehreren Kindern.

Als Auffrischung und Wiederholung gehören natürlich Themen wie die Schwangerschaft, die Geburt, übliche Interventionen und Komplikationen, Vermittlung von Partnerhilfen, Schmerzlinderung, das Wochenbett, die Bedürfnisse des Babys und der Eltern und das Stillen dazu.

An dem Samstag wird der Partner in die Abläufe eingeführt und ist während des ganzen Tages dabei.